Ankunft
Klinikfinder
Ankunft
Drucken Drucken Artikel versenden Artikel versenden

Aufnahme blinder und sehbehinderter Patienten

Die MediClin Dünenwald Klinik erfüllt die einheitlichen Kriterien der MediClin für die Aufnahme blinder und sehbehinderter Patienten (mit einer Begleitperson oder einem Blindenführhund).

 

 

  1. Blinde und sehbehinderte Patienten müssen eine Begleitperson oder einen Blindenführhund mitbringen.
     
  2. Blinde und sehbehinderte Patienten können an allen Angeboten, die für ihre Behandlung notwendig sind, teilnehmen. Bei Bedarf werden die Behandlungsangebote angepasst.
     
  3. Wir klären besondere Bedürfnisse blinder und sehbehinderter Patienten im Vorfeld der Aufnahme ab.
     
  4. Unser Klinikpersonal ist für den Umgang mit blinden und sehbehinderten Patienten sensibilisiert. Das umfasst unter anderem:

    a. Eine aktive Ansprache des Patienten

    b. Klinikmitarbeiter stellen sich beim Betreten des Patientenzimmers vor

    c. Das Servicepersonal ist darüber informiert, dass in Zimmern von blinden oder sehbehinderten Patienten keine Möbel oder persönliche Gegenstände verschoben werden und dass Stolperfallen vermieden werden müssen.

    d. Blinde und sehbehinderte Patienten werden bei Bedarf zu Untersuchungen, Therapien, zum Essen etc. gebracht und wieder abgeholt.
     
  5. Blinde und sehbehinderte Patienten haben in der Klinik einen festen Ansprechpartner.
     
  6. Blinde und sehbehinderte Patienten bekommen am ersten Tag ihres Klinikaufenthalts eine Gebäudeführung.
     
  7. Das Patientenzimmer wird blinden und sehbehinderten Patienten ausführlich erklärt.
     
  8. Schriftstücke, die für Behandlung relevant sind, liegen in geeigneter Form vor (Großdruck, Brailleschrift, im Audio-Format) oder werden dem Patienten vorgelesen.
     
  9. Mitpatienten im direkten Kontakt (beispielsweise in Therapiegruppen) werden für die Bedürfnisse der blinden und sehbehinderten Patienten sensibilisiert, beispielsweise, dass sie sich bei Ansprache vorstellen und Geschriebenes vorlesen. Blinde und sehbehinderte Patienten sollen bestmöglich integriert werden.

 

 

 

Darüber hinaus geht die MediClin Dünenwald Klinik in besonderem Maße auf die Bedürfnisse blinder und sehbehinderter Patienten ein:
 

Die Mitnahme eines Blindenführhundes ist in besonderer Weise geregelt

Blinde und sehbehinderte Patienten haben einen festen Ansprechpartner im Pflegeteam.

Am Anreisetag erfolgt eine individuelle Hausführung und Zimmereinweisung.

Bei Bedarf gibt es einen Begleitservice zum Essen und zur Therapie bzw. zur Diagnostik.

Schriftstücke wie Therapiepläne liegen im Großdruck vor.

Tagestermine werden vom Pflegepersonal gegebenenfalls auf patienteneigene Diktiergeräte aufgesprochen.

Blinde und sehbehinderte Patienten können an den Gruppentherapien teilnehmen (z. B. Ergometer, Ergotherapie, Entspannungsgruppen).

Blinde und sehbehinderte Patienten erhalten auf Wunsch Einzeltherapien.

Blinde und sehbehinderte Patienten werden in leicht erreichbaren Zimmern untergebracht.

Wir achten auf eine gute allgemeine Beleuchtung (einheitliche, im Raum verteilte Lichtquellen).

Es gibt spezielle Orientierungshilfen für blinde und sehbehinderte Patienten:

  • Die Raumaufteilung ist übersichtlich
  • Stolperfallen werden vermieden
  • Zahlen im Aufzug sind tastbar
  • Zimmernummern sind in großer Schrift geschrieben

Wir bieten spezielle Hilfsangebote für blinde und sehbehinderte Patienten an:

  • Hilfe beim Essen
  • Unterstützung bei der Körperpflege
  • Wäscheservice
  • Bügelservice
  • Weitere Hilfen auf Wunsch sind möglich (z.B. Hilfen beim Ausfüllen von Formularen o. ä.)
  • Begleitservice für Freizeitaktivitäten wie z.B. Strandspaziergänge

Blinde und sehbehinderte Patienten werden auf Klinikangebote hingewiesen, die nur schriftlich vorliegen, also ansonsten per Aushang / Plakat angekündigt werden.

Unsere Mitarbeiter werden in regelmäßigen Schulungen für den Umgang mit sehbehinderten und blinden Patienten sensibilisiert.